Fotoverbot bei Einschulungen – dank DGSVO?

Keine Fotos bei der Einschulungsfeier! Bei den Eltern und Angehörigen sowie Großteilen der Bevölkerung sorgen solche Verbote für Kopfschütteln.

Aus Angst einen Datenschutzverstoß zu begehen und um mögliche Bußgelder zu vermeiden hat eine Grundschule in Sachsen-Anhalt den Eltern verboten, auf der Einschulungsfeier ihre Kinder zu fotografieren.

Jetzt stellt sich die Frage: Müssen Eltern sich an dieses Foto-Verbot halten?
Klar ist: Das Datenschutzrecht verbietet nicht, dass Eltern Fotos von ihren Kindern während einer Schulfeier machen und diese für den privaten Gebrauch nutzen.
Die DSGVO ist nämlich nicht anwendbar, wenn die Datenverarbeitung zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten erfolgt (Haushaltsprivileg).

Die Schulen dürfen jedoch aufgrund des Hausrechts ein Fotoaufnahmeverbot während der Veranstaltung einlegen. „Eltern müssten dann zum Fotos machen zum Beispiel vor die Tür gehen. Oft sind die Verbote auch so gestaltet, dass sie nur für den Zeitraum der Veranstaltung gelten oder einen bestimmten Bereich wie die Aula.“

Das Bildungsministerium hat den Schulen folgende Möglichkeiten zur Verfügung gestellt.
- Schulen machen von ihrem Hausrecht Gebrauch und verbieten das Fotografieren während der Veranstaltung ganz.
- Schulen stellen einen Ort zur Verfügung an dem fotografiert werden darf.
- Die Schulen holen sich von allen Teilnehmern eine Einwilligung (Informationspflicht nach Art. 13 und Art. 14 DSGVO). Wer nicht fotografiert werden will, kann ein Erkennungszeichen tragen.

Viele Schulen sahen das Totalverbot als einzig praktikable und sichere Lösung an.

Fazit: Die DSGVO gibt zwar Normen vor, aber sie ist kein enges Korsett. Sie bietet Raum für vielfältige Lösungen. Ein Fotoverbot wäre ganz bestimmt vermeidbar gewesen.

Quelle:
https://www.heise.de/foto/meldung/Fotoverbot-dank-DSGVO-Wenn-Schulen-und-Kitas-das-Fotografieren-verbieten-4502293.html

https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fotoverbot-bei-der-einschulung-ein-vermeidbares-problem/

‹ Zurück

Kostenlose Beratung
Kostenlose Beratung

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos von uns beraten.

+49 173 5354738